Liebe Eltern,
 
ganz langsam stellen sich bei unseren Kindern und uns selbst erste Routinen beim Umgang mit der für uns alle neuen Situation ein. Die Schulen in Tübingen suchen Wege, mit den Schülerinnen und Schülern in Kontakt zu bleiben, machen erste Erfahrungen mit digitalem Lernen, und wir Eltern tun dies auch. In allen Rückmeldungen, die uns erreicht haben, wurde immer wieder betont, dass sich die Lehrerinnen und Lehrer sehr bemühen und die Schulleitungen nach guten Lösungen suchen, um unsere Kinder durch diese ungewöhnliche Zeit zu begleiten.

Gerade jetzt wäre ein persönlicher Austausch innerhalb der Tübinger Elternschaft eine sicherlich aufschlussreiche Angelegenheit, allein er ist in der gegenwärtigen Situation nicht möglich. Deshalb auf diesem Wege ein paar Fragen, Tipps und Angebote:

1) Der GEB ist sehr daran interessiert, weiterhin von Ihren Erfahrungen zu hören. Bitte teilen Sie diese mit, sowohl die positiven als auch die mit Verbesserungspotenzial. Falls Dinge noch nicht optimal funktionieren, wie könnten sie verbessert werden? Was können die Schulen voneinander lernen? Was sollte zukünftig beibehalten werden? Wir freuen uns über jeden konstruktiven Beitrag!

2) Wie können wir es unter den gegebenen Umständen bewerkstelligen, in Kontakt zu bleiben, als Eltern untereinander und mit den Schulen? Frank Häber, Elternbeiratsvorsitzender vom Carlo-Schmid-Gymnasium, hat uns hierzu einen Erfahrungsbericht zur Nutzung von Konferenztools zusammengestellt - siehe Anhang 1.

3) Das Forschungsnetzwerk LEAD der Universitiät Tübingen hat gute Tipps zum digitalen Lernen veröffentlicht, die unseren Kindern weiterhelfen können: http://lead.schule/digitales-lernen/

4) Manchmal macht die momentan unübersichtliche Situation selbst die Erwachsenen ratlos. Hier ist vielleicht die Broschüre "ElternWissen in Zeiten von Corona" der AGJ-Freiburg hilfreich: https://agj-freiburg.de/kinder-jugendschutz/elternwissen/417-ew-corona

5) Sollte in manchen Familien die Hardware, z. B. ein Laptop für das digitale Lernen fehlen, kann der GEB hier vielleicht unkompliziert vermitteln. Wir sind gerade dabei einen Kleinanzeigenmarkt aufzubauen, um Leute, die einen PC, Laptop etc. zum Ausleihen oder Weitergeben anbieten können, mit Leuten zusammenzubringen, die hier einen Bedarf haben. Dies gilt ebenso, falls sich Ihre Kinder Unterstützung beim Lernen durch eine/n ältere/n Schüler/in wünschen. Wir bieten eine Plattform für einen ersten Kontakt, den Rest verhandeln die jeweiligen Partner selbst - sozusagen Hausaufgabenbetreuung digital. Der GEB wird hierzu demnächst auf seiner Homepage www.geb-tuebingen.de weitere Informationen und Links veröffentlichen.

6) Anbei noch ein Schreiben der Kultusministerin mit Ostergrüßen an alle am Schulleben Beteiligten: https://km-bw.de/site/pbs-bw-new/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen%202020/2020%2004%2006%20Schreiben%20Ministerin%20Auftakt%20Osterferien.pdf

Diesen wollen wir uns anschließen. Wir wünschen Ihnen frohe Ostertage und - natürlich - beste Gesundheit. 
 
Herzliche Grüße

GEB-Vorstand Tübingen
Carolin Petry / Susanne Keck / Marc Scheerle / Wolfgang Wettach / Tobias Ruckwied / Judith Maier
E-Mail GEB-Vorstand: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.geb-tuebingen.de

Tübingen, den 8. April 2020

 


Liebe Eltern,

die aktuelle Situation hat all unsere Planungen von Elternseminar und der zweiten GEB-Sitzung zunächst auf Eis gelegt. Deshalb wollen wir Ihnen auf diesem Wege ein paar Informationen zukommen lassen:

1) Corona und häusliches Lernen
2) Digitalpakt
3) Grundschulstammtisch

Hier die Details:

1) Inzwischen sind fast drei Wochen vergangen, in denen die Kinder das Lernen zuhause und online praktizieren. Wir überlegen uns, ob wir in irgendeiner Form Unterstützung anbieten können. Erste Gedanken gehen in Richtung "Schüler helfen Schülern", die Vermittlunung von Hardware oder eine Sammlung von nützlichen Adressen. Deshalb würden uns über Rückmeldungen über die ersten Erfahrungen aus dieser Zeit und weitere Anregungen freuen.

2) Alle Veranstaltungen die bezüglich des Digitalpakt geplant waren, wurden ebenfalls abgesagt. Die Verlagerung des Lernens in den privaten Raum kann jetzt eine Gelegenheit sein, um herauszufinden, was wir im Rahmen des Digitalpakts an den Schulen wirklich brauchen.

3) Der Grundschulstammtisch fand in der Woche vor der Schulschließung noch statt. Ein Bericht wird folgen. Bei Rückfragen können Sie uns gerne kontaktieren.

Nun aber, warten wir Ihre Rückmeldungen zum häuslichen Lernen ab. Die Öffnung der Schulen nach den Osterferien ist noch nicht sicher, insofern lohnt es sich, Erfahrungen auszutauschen.


Herzliche Grüße

GEB-Vorstand Tübingen
Carolin Petry / Susanne Keck / Marc Scheerle / Wolfgang Wettach / Tobias Ruckwied / Judith Maier
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.geb-tuebingen.de

Tübingen, den 2. April 2020