Lernmittelfreiheit

 "Unterricht und Lernmittel in öffentlichen Schulen sind unentgeltlich."
Artikel 14 (2) der Verfassung des Landes Baden-Württemberg

Die Realität sieht oft anders aus.

Für den GEB ist die Umsetzung der Lernmittelfreiheit an den Tübinger Schulen und - parallel hierzu - die Erhöhung der Schulbudgets durch den Schulträger das Schwerpunktthema im Schuljahr 2016/2017.

Detailinformationen hierzu folgen in Kürze. Unser Ziel = Umsetzung der Lernmittelfreiheit durch eine Erhöhung der Schulbudgets (d.h. ohne nachteilige Folgen für die Schulen)

Offener Brief des GEB der Tübinger Schulen an den Oberbürgermeister von Tübingen, Herrn Palmer.

* * * * * * * * * *

Was sind Lernmittel?

Lernmittel sind Gegenstände, die für den Unterricht notwendig und zur Nutzung durch einzelne Schüler/innen bestimmt sind: Schulbücher, Wörterbücher, Workbooks (Arbeitshefte), Ganzschriften, Taschenrechner, usw.

Keine Lernmittel sind Sachen, die Schüler/innen für die Schule benötigen, die sie aber nach eigenen Vorstellungen anschaffen können (Schultaschen, Federmäppchen, usw.) oder auch Dinge, die sie auch in ihrer Freizeit nutzen oder sowieso besitzen (z.B. Sportschuhe und Sportkleidung).

 

 


Webseite zuletzt aktualisiert am: 19.3.2017